Freitag, 30. März 2007

Servus!

Nun ist es fix. Ich habe mich endgültig entschieden den Blog zu wechseln. Neue Einträge findet ihr unter
http://www.yarnbird.blogspot.com.

Montag, 19. März 2007

Selbst schuld

lksfehlerDas kommt davon, wenn man eine Anleitung nicht als erstes komplett durchliest. Wenn man das nämlich nicht tut - wie ich - dann kann es passieren, daß man genau bei der Hälfte feststellt, daß man die ganze Zeit auf der falschen Seite des Schultertuch zugenommen hat, nämlich auf der Seite die gerade bleiben soll.
Diesen Fehler habe ich natürlich gleich am Anfang gemacht und erst nach ca. 1m Länge bemerkt. Normalerweise hätte ich halt, schweren Herzens aber doch, alles wieder aufgetrennt. Da ich dieses Schultertuch allerdings aus ungesponnener Islandwolle stricke, natürlich einfädig, wird es wahrscheinlich unmöglich sein, dieses Ding aufzutrennen.
Ich habe also beschlossen, trotzdem weiterzustricken und zu versuchen das Schultertuch zurechtzublocken. Wenn das auch nicht gelingt, muß ich mich damit begnügen, nun eine Erfahrung reicher zu sein (als wenn ich das nicht eh schon wüßte). Außerdem möchte ich wissen, wie sich diese Wolle nach dem Waschen anfühlt. Diesmal also ein äußerst lehrreiches Projekt.

Donnerstag, 15. März 2007

schon wieder

Bei Kim Hargreaves gibt es schon wieder neue Modelle. Dabei hat sie doch vor kuerzem erst eine Kollektion veröffentlicht. Und wieder ist eins netter als das andere. Wobei ja Blossom, Petal und Whispy meine Favoriten sind.
Ein Saisonbeginn ist immer etwas furchtbares. Innerhalb kürzester Zeit wird man mit allen neuen Modellen überschüttet, und dann muß man sich für eine kleine Auswahl entscheiden, da man einfach nicht alle Modelle, die einem gefallen stricken kann (außer man verzichtet auf Schlaf). Ich würde ja so gerne schon was neues beginnen, aber ich werde ganz diszipliniert alle begonnenen Projekte erst fertig stricken ... oder zumindest einen Teil davon. Vielleicht kann ich ja vorher schon einen Maschenprobe einschieben.

Dienstag, 13. März 2007

Handtaschenprojekt

taschensockenEs gibt ein paar Kriterien für ein Handtaschenprojekt:

- max. 2 Stricknadeln

- diese sollten nicht zu lang sein

- das Muster so simpel wie möglich, damit man sofort weiß, wie es weiter geht

- man sollte nicht zu viele Wollknäuel gleich-zeitig verwenden

- die Strickarbeit sollte nicht zu groß werden

Meistens sind das Kinderschals, Hauben oder auch Socken (mit Rundstricknadeln), denn größere Arbeiten möchte ich nicht die ganze Zeit in meiner Handtasche herumschleppen.
Egal wo ich warten muß (beim Arzt, in der Singschule meiner Tochter oder bei längeren Strecken mit öffentichen Verkehrsmitteln), ich habe immer was zum Stricken dabei. Selbst wenn ich nur 2 Reihen stricken, das Projekt wächst.
Zur Zeit habe ich wieder so ein Handtaschenprojekt. Diesmal ein Paar Socken (aus Regia Silk), die ich bei Grumperina gesehen habe. Da ich nicht schon wieder ein Sockenbuch kaufen wollte, nur weil ich dieses eine Paar machen wollte, habe ich mir einfach das Modell selbst zusammengereimt. Ich glaube es ist mir auch ganz gut gelungen. Bei der Ferse möchte ich wiedereinmal was neues ausprobieren. Welche ich genau stricken werde weiß ich allerdings noch nicht.

Dienstag, 6. März 2007

neue Schätze

einkaufhannover
links oben: Alpaca von Garnstudio
rechts oben: Silke Alpaca von Garnstudio
links unten: schwarzbraune Linea von karen noe design
rechts unten: Borkum von Wolle Rödel

Die Linea (Baumwolle/Leinen) habe ich auf der Handmade-Messe gekauft den Rest bei unserer Sightseeingtour in Hannover. Wie man sieht habe ich zur Zeit eine Rotphase.

trajaanfkerciefscarfJetzt kann ich endlich ein bißchen was von meiner Trachtenjacke herzeigen. Es ist zwar noch nicht sehr viel aber man kann das Muster schon ein wenig erkennen. Rechts zu sehen ist der Lacy Kerchief Scarf aus der IK summer 05 (Material: ungesponnene Lopi Wolle).

Montag, 5. März 2007

handmade Braunschweig

Zurück aus Braunschweig habe ich viel zu berichten.
Eigentlich müsste ich ja zuerst vom Freitag erzählen, da ich an diesem Tag in Hannover gelandet bin und den Nachmittag mit Sightseeing und natürlich auch "Woolshopping" verbracht habe. Ich kann nur noch keine Fotos zeigen (die sind nämlich am Handy und ich kann sie erst heute abend übertragen), also berichte ich zuerst von Samstag, den Tag den ich bei "handmade Braunschweig" verbracht habe:
handmadeeingangEs war toll. Als wir angekommen sind hat meine Freundin ihren Augen nicht getraut, als sie die Warteschlange an der Kassa gesehen hat. Zum Glück habe ich online reserviert. Dadurch waren wir in 5 Minuten drin.
Es war ganz schön viel los und die Aussteller waren interessanter als ich gedacht hatte. Es war wirklich für jeden was dabei, wobei Patchwork und Perlen eindeutig in der Mehrheit waren. Auch Teddy-Nähen und Filzen war stark vertreten.

messestand handmadeAls Strickbegeisterte bin ich auch auf meine Kosten gekommen. Bei dem Stand von Stil-Blüte hab ich mich sehr zurückhalten müssen, daß ich nicht den ganzen Stand kaufe. Lauter Wolle von der ich bis jetzt nur im Internet gelesen habe (Kauni, handgefärbte Opal, Oldmill etc).
Fast alle Wollstände hatten Noro, Rowan, Debbie Bliss und Louisa Harding. Auch Edelholzstricknadeln konnte man überall finden. Ich fürchte ich muß nächstes Jahr wieder hinfahren und bis dahin meinen Wollvorrat gravierend abbauen um das nächste Mal ohne schlechten Gewissen zuschlagen zu können.

strickartdetailklugestrickart
Im Ausstellungsbereich konnte man kleine Patchwork-kunstwerke bestaunen und außerdem noch "Kluge StrickArt". Diese gestrickten Bilder sehen richtig toll aus.



Ich muß sagen, ich habe Tag richtig genossen, den wir dann noch am Abend mit einer gemütlich Strickrunde abgeschlossen haben (meine Tante hat ihre Stricksachen aus dem hintersten Winkel hervorgeholt und einen Socken begonnen und ihre quasi Schwiegertochter hat ihre ersten Versuche gemacht. Das erste was beide am nächsten Tag in die Hand nahmen war ihr Strickzeug).

Donnerstag, 1. März 2007

handmade

Morgen fliege ich nach Hannover und von dort weiter nach Braunschweig um mit meiner Freundin die Handmade-Messe zu besuchen. Zuerst werden wir uns Hannover ansehen und natürlich auch ein Wollgeschäft besuchen (dort gibt es Wolle von Garnstudio). Am Abend geht es dann weiter nach Braunschweig zu meiner Tante und am Samstag zur Messe. Ich freue mich schon sehr, besonders weil es ein Wochenende ohne Mann und Kind ist. Das muß auch einmal sein.
Ich werde natürlich ausführlich berichten, wenn ich wieder zu hause bin.

pollunder1In den letzten Tagen habe ich an einem Pollunder für meine Kleinste herumprobiert. Es ist zwar ganz herzig geworden (vor allem das Bauchtascherl), aber 100%ig zufrieden bin ich nicht. Er ist mir doch ein wenig zu eng geraten und die Wolle ist für dieses Modell eigentlich zu dick. Aber dafür bin ich wieder ein kleines bißchen weiser. Eigentlich wollte ich diese Wolle nur aus meinem Vorrat raushaben.
Außerdem habe noch "Calorimetry" aus der aktuellen knitty ausprobiert. Ich wollte nämlich eine nette Kopfbedeckung fürs Nordic walken haben. Da ich aber zu faul war eine Maschenprobe zu machen, paßt es nun meiner Kleinsten. Meine andere Tochter hat natürlich gleich geraunzt, daß ich nie was für sie stricke. Also habe ich gleich nochmal angeschlagen, diesmal natürlich mit mehr Maschen. Es paßt ihr perfekt und sieht ganz entzückend aus. Ich konnte dieses Stirnband dafür auch anprobieren - ich denke ich suche mir eine andere Kopfbedeckung.

Samstag, 24. Februar 2007

1 Jahr yarnbird!

Let's party!

birthday
Das letzte Jahr ist ganz schön schnell vergangen. Es hat sich aber auch sehr viel getan. Ich habe festgestellt, daß Socken doch nicht so langweilig sind und daß ich geduldiger und ausdauernder sein kann als ich dachte (mein Vater dachte das auch:" Wirst sehen, in einem Jahr hat sie das Interesse am Stricken wieder verloren!" - tja, das hat sich, wie man sieht, als falsch erwiesen). Einen Spinnkurs habe ich mitgemacht und ich habe sogar Wolle und Stricknadeln in den Campingurlaub nach Italien mitgenommen. Auch stricktechnisch habe ich viel dazugelernt und inzwischen nennt mein Mann mich liebevoll "Senior Knitting Consultant", weil ich immer öfter von Freunden und Bekannten um Stricktips gebeten werde (ich hätte nicht gedacht, daß es so viele Strickerinnen in meinem Bekanntenkreis gibt).

Ich möchte zum Abschluß noch allen danken, mit denen ich im letzten Jahr über nichts anderes gesprochen habe als übers Stricken (auch wenn nur ich geredet habe), und die sich trotzdem noch mit mir treffen.

Yarnbird

strick dir ein vogerl

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Dirndljacke 2011
Hallo, hab's schon mal per mail versucht. Mich würde...
Sylvia Mayer (Gast) - 7. Jun, 12:06
Hallo Yarnbird, ich...
Hallo Yarnbird, ich habe eine Bitte an Sie ! Würden...
Dorothea Schneider (Gast) - 27. Aug, 17:57
neuer Fan
Hallo! Endlich hab ich Deinen Blog gefunden bzw. mir...
Diana S. - 27. Feb, 20:07
Servus!
Nun ist es fix. Ich habe mich endgültig entschieden...
yarnbird - 30. Mrz, 19:29
Selbst schuld
Das kommt davon, wenn man eine Anleitung nicht als...
yarnbird - 19. Mrz, 19:12

Podcasts

Partners

Archiv

April 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4083 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Jun, 12:06

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Web Counter-Modul


alles meins
Diverses
off the needles
Stricken
verstrickte Dienstagsfrage
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren